zurück
Tahko Berlin
Tahko Berlin

Der Urvater des uns allen bekannten Pesäpallosports war der finnische Sportprofessor Lauri "Tahko" Pihkala und Grund genug für die Aktiven von Tahko Berlin seinen Namen als Vereinsnamen zu übernehmen.

Die ersten Pesäpalloaktivitäten in Berlin gibt es seit 1989, damals noch unter der Leitung von Riitta Schulze, als deutsche und finnische Jugendliche im Volkspark Rehberge, der in Deutschland noch jungen Sportart nachgingen.
Bei den Treffs der DFG Deutschland wurde Pesäpallo mit Mannschaften aus Augsburg, München und dem weiterem Bundesgebiet gespielt.

Nach dem ersten Pesäpallo-World Cup im Sommer 1992 in Helsinki kam dem damaligen Berliner Sportstudenten Thomas Scharnberg die Idee zur Gründung einer Deutschen Pesäpallo Liga, um dem Spielniveau durch regelmäßigeren Spielbetrieb auf die Sprünge zu helfen.
Im gleichen Jahr im November wurde Tahko Berlin e.V., der erste eingetrage Pesäpalloverein Deutschlands, gegründet.
Die DPL wird im Frühjahr 1994 aus der Taufe gehoben und seitdem nimmt Tahko Berlin regelmäßig am Spielbetrieb der Liga teil und ist im Oktober 1999 Ausrichter der Finalserie der DPL auf der Sportanlage Eichkamp.
Die Vorbereitungen für dieses Pesäpallospektakel, an dem alle Mannschaften der Liga teilnehmen, sind im vollen Gange. Nähere Infos werden auf der Homepage von Tahko Berlin gegeben, die leider zur Zeit noch in der Aufbauphase ist.

Der Mannschaftskader von Tahko Berlin, der sich aus 20 deutschen und finnischen Spielern zusammensetzt, trainiert in den Sommermonaten zwischen 1-3 mal in der Woche, um sich auf die Ligaspiele vorzubereiten.
Neue Spieler sind jeder Zeit herzlich willkommen, da man sich auch neben dem Pesissport regelmäßig privat zu Grill- und Saunaveranstaltungen trifft.

Der Sportverein Tahko Berlin e.V. ist mittlerweile ein gemeinnütziges und förderungswürdiges Mitglied im Landessportbund Berlin und außerdem ein assoziertes Mitglied im finnischen Pesäpalloverband (PPL).
Der finnische Superpesisverein Hyvinkään Tahko hat die Patenschaft von Tahko Berlin übernommen.

In Berlin wird Pesäpallo seit 1993 im Rahmen des Programms des Hochschulsports der FU Berlin angeboten.

Trainingsort: Sandplatz der Sportanlage des Stadions Wilmersdorf, Fritz-Wildung-Str. 4. Wegbeschreibung
Trainingszeit: Freitag 18:45 - 21:15
Ansprechpartner:  
Homepage: http://www.tahko.de
Erfolge: Deutscher Vizemeister 1994 und 1995
Mannschaftsfoto